Am Sonntag, 26. April, gings rund im Bahnhof Aulendorf. Dort wurden bei Sekt, Häppchen und Musik über 60 Teilnehmer begrüßt, die um 16.19 Uhr in den Radexpress Oberschwaben 754 Richtung Pfulendorf stiegen.  An Bord gab es weitere kulinarische Überraschungen. Caterer Wolfgang Frey aus Ostrach bot allerlei Spezialitäten aus der Region an. Das musikalische Duett „Halb so schlimm“ (Wolfgang Schaich und Werner Fink) brachte mit Akkordeon und Gitarre gute Stimmung in den Zug.

In Pfullendorf angekommen, ging es mit Räuber (Michael Skuppin) und Stadtführerin (Annette Nitz) durch die historische Altstadt mit Einkehr im Felsenkeller bei Most, Salat und hausgemachter Dinnete. Ausgelassen war die Stimmung auch auf der Rückfahrt bei leckerem Dessert und Wein, Musik und kleinen Anekdoten.

Das Team rund um bodo-Mitarbeiterin Susanne Rist schaffte es, den Radexpress auf seiner Auftaktfahrt zu einem schönen Erlebnis zu machen, so die einhellige Meinung der vielen Fahrgäste. „So einen schönen Ausflug habe ich schon lange nicht mehr gemacht,“ schwärmt eine Teilnehmerin, die sich vornahm, am 1. Mai bei der Radexpress-Fahrt nach Bad Wurzach gleich wieder dabei zu sein.

754_Sonderzug Kultur_Kulinarisches_Raeuberfuehrung_c-rist 754_Sonderzug Kultur_Kulinarisches_Musik_im_Bahnhof_c-Rist 754_Sonderzug Kultur_Kulinarisches_Musiker_im_Zug_c-rist

Geschrieben von bodo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.