Auf der Radexpress Strecke Aulendorf-Pfullendorf  war am 14. und 15. November ein VT 798 unterwegs.
Der Modelleisenbahnclub MEC Pfullendorf war Initiator und lud zusammen mit der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg und dem Verkehrsverbund zu diesen Sonderfahrten ein.

Gleich an zwei Tagen war er unterwegs, der „Uerdinger Schienenbus“. Anlass war die Ausstellung des Modelleisenbahnclubs MEC Pfullendorf, der an diesem Wochenende auch zur großen Ausstellung in die Stadthalle Pfullendorf einlud. Circa 300 Fahrgäste und Fans kamen voll auf ihre Kosten. Gab dieses Nostalgiefahrzeug doch Einblick in vergangene Zeiten, als es noch langsamer und beschaulicher auf den Schienenstrecken zuging. Zugbegleiter und eine kleine Bewirtung machten diesen gemütlichen Ausflug komplett. „Große und kleine Augen staunten, fragten und genossen diese gemütliche Fahrt durch Ried und Heide“, so das Resumée von Dieter Stohr, der in Richtung Pfullendorf mit Handlampe und Warnflagge die Bahnübergänge sicherte, unterstützt von Iris Bräuer, die in der vergangenen Radexpress-Saison als Zugbegleiterin auch Richtung Bad Waldsee unterwegs war und dieses Freizeitangebot für Einheimische wie auch Gäste als tolle Möglichkeit sieht, verwunschene Landschaften aus einer ganz anderen Perspektive kennen zu lernen. „Und dann noch mit einem Prachtfahrzeug wie diesem“, so die beiden engagierten Mitarbeiter.

754_Altshausen_Schienenbus-Solo1_Hasenfratz 754_Altshausen_Schienenbus-Solo3_Hasenfratz 754_Ostrach_Schienenbus-Solo_Hasenfratz

Geschrieben von bodo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.